Luitpoldbad


Das Luitpoldbad war Anfang des 20. Jahrhunderts das größte Badehaus Europas. Heute beherbergt es die Bad Kissinger Spielbank, ein Restaurant und mehrere Behörden. Das Luitpoldbad wurde von 1868 bis 1871 als eingeschossige Gebäudeanlage errichtet. Hierin befanden sich 120 Badekabinen für die Gäste. Das Luitpoldbad war damit das größte Badehaus Europas. Heute befinden sich in dem Gebäude die Bad Kissinger Spielbank, das Restaurant La Canchanchara sowie im rückwärtigen Teil mehrere Behörden. Hier sind die unteren Etagen für die Öffentlichkeit zugänglich und in original erhaltenen Räumen kann man das Badehaus-Flair vergangener Zeiten nacherleben. Die idyllische Lage im 120.000 Quadratmeter großen Luitpoldpark gibt diesem Gebäude auch heute noch einen besonderen Reiz. Es wurde nach den Plänen des Münchner Architekten Prof. Albert Geul im Neorenaissance-Baustil errichtet. Der neu gestaltete und architektonisch sehr reizvolle Innenhof wird für verschiedene kulturelle Veranstaltungen - insbesondere im Sommer - genutzt.

  • Barrierefrei
    Barrierefrei
  • Eigene Parkplätze
    Eigene Parkplätze
  • Kundentoilette
    Kundentoilette
  • Restaurant in der Nähe
    Restaurant in der Nähe



Erleben Sie uns 360°




Drohnenflug


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden