Gradierbau an der Saale


Der Gradierbau - oder auch „Saline“ genannt - ist ein imposantes Bauwerk an der Fränkischen Saale. Er war ursprünglich ein Teil der Salzgewinnungsanlagen (Salinen). Die Gesamtlänge des Komplexes betrug rund 2,2 Kilometer. Durch diese Anlagen wurde die Anreicherung des Salzgehalts der Sole erreicht. Die Funktion ist ähnlich der Aufgabe der Salzwiesen im Mittelmeerraum.. Aufgrund der deutlich einfacheren und kostengünstigeren Salzgewinnung aus Salzstöcken wurde 1945 die Salzgewinnung eingestellt. Der Gradierbau wurde jedoch in der Folgezeit als therapeutisches Element immer wichtiger. Die Freiluft-Inhalation mit salzhaltiger, vernebelter Luft wird in der Sole-Therapie genutzt. Hierdurch wird die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit gesteigert und das Immunsystem stabilisiert. In den 80-er Jahren wurde leider aus Statik-Gründen ein großer Teil des (Rest-) Gradierbaus abgetragen. Hiervon sind nur noch die Fundament-Steine zu sehen. Gerade in den Sommermonaten erfreuen sich viele Gäste an dem erfrischenden und kühlenden "Salz-Regen". Der Gradierbau ist jederzeit frei zugänglich und kostet keinen Eintritt.

  • 24 Stunden geöffnet
    24 Stunden geöffnet
  • Eigene Parkplätze
    Eigene Parkplätze
  • Kein Eintritt
    Kein Eintritt
  • Kostenfreies Parken
    Kostenfreies Parken
  • Kundentoilette
    Kundentoilette



Erleben Sie uns 360°




Drohnenflug


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden