Jüdischer Friedhof


1817 wurde der jüdische Friedhof im Südosten der Stadt angelegt. Vorher wurden die Toten der jüdischen Gemeinde in Pfaffenhausen beigesetzt. Der Friedhof liegt auf einer Anhöhe in der Nähe des Bahnhofs und wird auch heute noch von jüdischen Gästen besucht. 1891 wurde der Friedhof erstmals erweitert. Auch das damals errichtete Taharahaus für die Durchführung der rituellen Waschungen ist noch vorhanden. Den Eingangsbereich zieren drei große Steinbögen. Im Inneren sind je ein Wächter-, Bet-, Wasch-, Leichen-, Utensilien- und Sektionsraum untergebracht. Das Taharahaus wurde 2016 saniert. Fast 500 Grabsteine sind auf dem Friedhof erhalten, darunter auch Kriegsgräber von 1866 mit Gräbern von preußischen wie auch bayrischen jüdischen Soldaten, die in der Schlacht bei Kissingen gefallen sind. 1942 fand vermutlich das letzte Begräbnis in der Nazi-Zeit statt und der Friedhof wurde noch im gleichen Jahr geschlossen. Ab 1946 gab es wieder Beisetzungen. Aufgrund mehrfacher Schändungen während der NS-Zeit fehlen zahlreiche Grabplatten oder zeigen bis heute die Spuren gewaltsamer Zerstörung. Der Friedhof ist öffentlich nicht zugänglich. Zum Besuch des Friedhofes kann ein Schlüssel bei der Stadt Bad Kissingen ausgeliehen werden. Dieser ist im Stadtarchiv Bad Kissingen (Villa Bringfriede, Promenadestraße 6, Tel.: 0971 807-1201 oder 807-1202) während der Dienstzeiten nach Hinterlegung des Personalausweises oder eines anderen Pfandes zu erhalten (montags bis donnerstags von 8.00 bis 16.00 Uhr, freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr, wobei die Rückgabe des Schlüssels am Freitag bis 12.00 Uhr erfolgt sein muss). Da der Friedhof nur zweimal im Jahr gemäht wird, kann es sein, dass die Höhe des Grases einen Besuch (vor allem bei regnerischem Wetter) erschwert oder unmöglich macht. Es empfiehlt sich daher, festes Schuhwerk anzuziehen. Im Stadtarchiv ist auch ein Flyer über den jüdischen Friedhof erhältlich.

Kontakt
Bergmannstr.
97688 Bad Kissingen
Route anzeigen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden